Mit der Essentiellen Fragekampagne zum profitablen Onlinekurs

Mit der Essentiellen Fragekampagne zum profitablen Onlinekurs

Hallo und herzlich Willkommen, ich freue mich das ihr wieder auf unserem Blog vorbei schaut. Heute befassen wir uns mit einem super interessanten und gleichzeitig super wichtigem Thema, wenn es um das Erstellen von Online-Kursen geht – Deine Essentielle Frage-Kampagne!

Was steckt dahinter?

Es ist so, dass ein großer Grund, weshalb neue Unternehmen und Start-Ups scheitern, die fehlenden Marktbedürfnisse sind.

Das bedeutet man baut was und stellt erst im Nachhinein fest, so 100% war es nicht das, was die Zielgruppe wirklich haben wollte. Dann wir es schwer, bis nahezu unmöglich, das Produkt, die Dienstleistung überhaupt noch zu verkaufen.

Damit genau das nicht passiert, haben wir die Essentielle Frage-Kampagne ins Leben gerufen.

Wir gehen im ersten Schritt zu unserem Markt hin und sagen:

“Was sind eure Probleme, was sind eure Wünsche und eure Fragen?”

Dann kommen wir zurück und erst dann gehen wir in die Entwicklungsphase.

Dieser Schritt ist so elementar wichtig, ich kann dir gar nicht deutlich genug machen, wie wichtig das ist.

Deine Essentielle Frage-Kampagne!

Darum wird sich dieser Blogartikel drehen:

  • ​7 Gründe, weshalb Startups scheitern
  • ​Unser Weg für garantierten Erfolg
  • ​Die Essentielle Frage-Kampagne in der Theorie
  • ​Die Essentielle Frage-Kampagne in der Praxis
  • ​Wo & Wie du kostenlosen Traffic für deine Frage-Kampagne findest

Der #1 Grund, weshalb Start-ups scheitern:

Hier siehst du eine Auswertung von CB Insights – Die 7 Gründe, weshalb Startups scheitern.

Der #1 Hauptgrund, sind tatsächlich die fehlenden Marktbedürfnisse!

Man baut also ein Produkt, eine Dienstleistung, ein Onlineprogramm, dass an den Bedürfnissen des Marktes vorbei geht. Das wird nicht wirklich benötigt. Und wenn das erst einmal passiert ist, dann wird es nahezu unmöglich, das Produkt zu verkaufen.

Und genau aus diesem Grund schauen wir unseren Weg für garantierten Erfolg an.

​Schritt #1:

​Finde einen “heißen” Markt!

Schritt #2:

Frag sie, was sie haben wollen?

Schritt #3:

Gib es ihnen!

Wenn du dir jetzt denkst:

“wow so einfach kann es doch nicht sein!”

Natürlich ist es nicht nur das, aber es ist ein unwahrscheinlich wichtiger Schritt.

Hier legen wir viel Wert drauf, denn wir wollen sicherstellen, dass diese Basis steht. Denn wenn diese Basis steht, dann wird alles viel, viel einfacher.

Und der eigentliche Punkt um dem es hier geht ist:

Egal wie lange, intensiv und gründlich du „im stillen Kämmerlein“ an deiner Idee feilst….

…du wirst niemals in der Lage sein, ein Angebot zu entwickeln, das deine Zielgruppe wirklich haben will, bis zu dem Zeitpunkt…

…wenn du sie fragst.

Genau aus diesem Grund haben wir unsere Essentielle Frage-Kampagne ins Leben gerufen, die im Vorfeld sicherstellt, dass Marktbedürfnisse existieren.

Wie das aussieht, siehst du hier.

Die essentielle Frage-Kampagne:

Schritt #1:

Wir starten also eine Frage-Kampagne:

Gratis Premium-Onlinekurs

„Wie du (Problem löst / Ergebnis erreichst), sodass du (größter Nutzen/ Wert)“

Schritt #2:

Wie lautet deine # 1 Frage im Bezug auf dein Thema?

„Es könnte alles Mögliche sein, ich möchte nur sicherstellen, dass ich wirklich keinen Aspekt auslasse.“

Und dann folgt die Antwort deiner Zielgruppe.

Schritt #3:

„Hast du anderweitig noch Anmerkungen, einen Hinweis, eine Frage, ect., dann ist hier der perfekte Platz dafür.“

Schritt #4:

„Wir werden diesen Onlinekurs für (Preis) verkaufen. Als Dank für deine Hilfe, schenke ich dir diesen Kurs wenn du möchtest! An welche E-Mail Adresse soll ich dir den Kurs 100% kostenlos schicken sobald er live ist.“

Hier gibst du:

​A- deiner Zielgruppe einen Anreiz, diese Umfrage wirklich auszufüllen und

B- sammelst du gleich noch ein paar E-Mail Adressen für den Start, für den ersten Launch deines Onlinekurses.

Schritt #5:

Die Dankesseite:

„Vielen Dank für deine Hilfe. Du hast mir sehr geholfen“

Wenn du deine E-Mail Adresse angegeben hast, werde ich dich umgehend benachrichtigen, sobald der Kurs live ist und ihn dir schenken.

“Der wichtigste Schritt ist Schritt #2!”

Du fragst deine Zielgruppe nach ihrer Nr. 1 Frage im Bezug auf dein Thema. Und wenn das für dich an dieser Stelle so offensichtlich, so einfach, so simple klingt, die allerwenigsten machen das wirklich.

Von daher, wenn du das machst bist du allein deswegen schon deiner Konkurrenz einen Schritt voraus.

Und je nachdem, welches Tool du nutzt, am Ende hast du eine fantastische Auswertung und deine Zielgruppe sagt dir genau, was sie haben will.

Wie zum Beispiel hier:

Nr. 1 Frage im Bezug auf Premium Onlinekurse –

Habe bereits eine 10-jährige Expertise im Bereich Angststörung auflösen, Depressionen, Burn-Out, ect. Meine Nr. 1 Frage ist:

A-wie bekomme ich meine Expertise online abgebildet, sodass mein Onlinekurs meinen Kunden wirklich hilft

B- wie bekomme ich dafür möglichst viel Aufmerksamkeit.

Das war jetzt nur eine Frage und eine Antwort. Ziel ist es, dass man wirklich möglichst viele Antworten und viele Fragen von seiner Zielgruppe bekommt.

Vielleicht denkst du dir jetzt:

“​Sekunde…und wo finde ich meine Zielgruppe?”

​Hier hast du drei super Anlaufstellen:

#1 – Bestehende Assets​

Wenn du ein Facebook Profil oder eine Fanpage hast, Instagram, Blog, Youtube Channel, Email Liste, Xing, LinkedIn, Pinterest usw, dann nutze erst einmal diese Assets.

#2 – Themenrelevante Facebookgruppen

Wenn du komplett von Null startest, dann ist das auch kein Problem.

Finde Themenrelevante Facebook Gruppen und tritt diesen bei, in den Gruppen Mehrwert geben, also Kommentare beantworten. Dann eine Freundschaftsanfrage an den Admin schicken und dann deine Frage-Kampagne in Absprache mit dem Admin posten.

Wichtig ist hier wirklich, das mit dem Admin abzusprechen, denn wenn du das einfach so postest, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass du aus der Gruppe entfernt wirst sehr groß.

#3 – Themenrelevante Facebookgruppen # PN

Das ist ein bisschen mehr manuelle Arbeit aber es funktioniert genauso.

Also analog zu #2. Du postest die Frage-Kampagne nicht direkt in der Gruppe, sondern sendest Freundschaftsanfragen an passende Gruppenmitglieder, wartest bis ein Teil davon deine Freundschaftsanfrage angenommen haben, es werden nicht alle deine Anfrage annehmen, aber eben ein Teil davon, dann schickst du eine empathische PN mit der Bitte die Kampagne auszufüllen.

„Sammle auf diese Art mindestens 25-50 Fragen deiner Zielgruppe“
„Je mehr, desto besser“

Und das wunderbare daran ist, dass die Fragen die du bekommst von deiner Zielgruppe, die Module und Lektionen deines Onlinekurses abbilden.

  • Wenn du genügend Fragen gesammelt hast, wirst du feststellen, dass sich ca.- 4-8 der Fragen immer und immer wieder wiederholen (oder in Clustern abbilden lassen)
  • Diese 4-8 Fragen bilden ein fantastisches Fundament (Gliederung) für die zukünftigen Module deines Online Programms.
  • Somit ist sichergestellt, dass du die Bedürfnisse jedes zukünftigen Kunden bedienst.

Du navigierst also nicht irgendwie ins Schwarze hinein, sondern lässt dir wirklich von deiner Zielgruppe sagen, was sie haben will und das sind dann später deine Module und Lektionen. Natürlich werden dann im Laufe der zeit noch Anpassungen vorgenommen und dein eigenes System, dein eigener Prozess inkludiert, aber dazu kommen wir dann später, an Tag #3

  • Brich die Themen der einzelnen Module in weitere Lektionen herunter, so dass deine Kunden den Inhalten so einfach wie möglich folgen und diese umsetzen können (Schritt-für-Schritt Anleitung)

“Wow, das ging mir jetzt zu schnell…Hast du noch ein Beispiel?”

Wenn du das alles zum ersten Mal hörst, kann das ein bisschen viel auf einmal sein. Deshalb schauen wir uns jetzt noch ein Beispiel an.

Beispiel: Ängste überwinden

Und zwar gehen wir davon aus, dass du dich auf das Thema Ängste überwinden spezialisiert hast. Wir starten also wieder los mit gratis Premium Onlinekurs, darunter folgt unser großes Versprechen.

„Wie du jede Angst besiegst, so dass du endlich ein angstfreies und selbstbewusstes Leben führen kannst!“

Dann folgt unsere wichtigste Frage:

„Wie lautet deine #1 Frage im Bezug auf Ängste überwinden / angstfrei leben?“

Und jetzt nutzen wir entweder unsere eigenen Assets oder Facebookgruppen oder eine Kombination aus allem, um mindestens 25-50 Antworten zu erhalten oder auch gerne mehr.

Also hier nochmal „wie lautet die #1 Frage im Bezug auf „Ängste überwinden / angstfrei Leben?“

Und die Antworten sind dann sowas wie:

„Ich habe panische Angst vor Veränderungen. Ich weiß, dass das nicht normal ist, was kann man grundsätzlich dagegen tun?“

„Soll ich mich meinen Ängsten stellen oder sie einfach nur zulassen?“

„Woher kommt meine Angst, warum habe ich überhaupt Angst?“

Wir sammeln also alle Fragen und sorgen im nächsten Schritt dafür, dass wir diese Fragen auf die 4-8 häufigsten Fragen herunterbrechen.

Und wenn die sehr ähnlich sind, dann fassen wir diese zusammen und kommen mit sowas heraus, wie zum Beispiel:

  • Woher kommt meine Angst? Warum habe ich überhaupt Angst?
  • Ist ein komplett angstfreies Leben überhaupt möglich?
  • Ab wann brauche ich professionelle Hilfe bei der Beseitigung von Ängsten?
  • Welche funktionierenden Methoden gibt es, um meine Angstzustände dauerhaft zu besiegen.
  • Hilft Meditation gegen Angst? Wenn ja, wie?
  • Wann weiß ich, ob meine Angst berechtigt oder unberechtigt ist?

Und jetzt gehen wir her und unterteilen die verschiedenen Module weiter in Lektion, gestalten das jetzt weiter feingranularer und machen da eine richtige Schritt-für-Schritt Anleitung draus, wo wir am Ende wissen, dass das die Zielgruppe wirklich interessiert.

Und hier noch ein Pro-Tipp – Stichpunkte

  • Nachdem du die Fragen deiner Zielgruppe und die daraus resultierende Gliederung erstellt hast, kannst du einen weiteren, wertvollen Schritt gehen:
  • Deine Zielgruppe hat dir EXAKT gesagt, was sie haben möchte (in Frageform)
  • Formuliere nun die Fragen in Stichpunkte um und nutze diese für den späteren Verkauf deines Online-Programms (Emails, Webinare, Landingpages, Ads, Werbung, Verkaufstexte, etc.)
  • Somit greifst du ALLE Aspekte auf, die deine Zielgruppe interessiert und sorgst für maximale Aufmerksamkeit.

Stell dir vor du hast eine Landing-Page mit Überschriften, Texten, Bulletpoints und überall findet sich deine Zielgruppe wieder. Dann passiert genau das, was passieren soll um einen Verkauf stattfinden zu lassen – Deine Zielgruppe vertraut dir.

Sie denkt:

„Wow, sie oder er kennt mich so gut, sie oder er muss einfach die Lösung für mein Problem haben!“

#1 Frage:

„Ist ein komplett angstfreies Leben überhaupt möglich?“

#1 Stichpunkt:

Entdecke die 7 essentiellen Elemente für ein komplett angstfreies Leben und erfahre, wie du diese problemlos, dauerhaft und mit Leichtigkeit in dein eigenes Leben integriert bekommst.

#2 Frage:

„Hilft Meditation gegen Angst? Wenn ja, wie genau?“

#2 Stickpunkt:

Erfahre wie eine noch recht unbekannte Meditationsart mein Leben gerettet hat und all meine Ängste ein für alle Mal besiegt hat (hätte ich vorher NIE für möglich gealten):

​#3 Frage:

„Wann weiß ich ob meine Angst berechtigt oder unberechtigt ist?“

#3 Stichpunkt:

Finde mit Hilfe meines 2-Phasen Systems EXAKT heraus, wann deine Angst berechtigt ist und wann sie absolute Fiktion ist. Wenn du allein das verstanden hast, bist du 80% deiner Ängste sofort los.

Ich hoffe dieser Artikel konnte dir einen kleinen Einblick darüber geben, was eine Essentielle Frage-Kampagne ist und warum sie so wichtig für dein erfolgreiches Online-Business ist.

Wenn du noch mehr darüber erfahren willst, wie du deinen Onlinekurs erfolgreich machst, schau doch mal bei unserem 7TageCrashkurs vorbei.

Bis zum nächsten Mal!

Teile