Warum ein Phone Funnel eine Waffe bei der Gewinnung neuer Kunden ist

Warum ein Phone Funnel eine Waffe bei der Gewinnung neuer Kunden ist

Hallo und herzlich Willkommen zurück auf unserem missionexpert Blog.

Heute geht es hier um den Phone-Funnel.

Bekanntlich führen ja viele Wege nach Rom, nur sind manche holpriger, die anderen dauern ein bisschen länger, die anderen gehen wiederum ein bisschen schneller.

Unser Ziel ist es, den Weg zu finden, der für uns richtig ist. Je nachdem wie tief du im Online Marketing drin steckst, sagt man, es gibt 3 verschiedene Verkaufsarten:

​1. Rein über E-Mail verkaufen

​Nachteil: Wir brauchen sehr viele E-Mail-Adressen, sehr viele Leads um einen bestimmten Betrag zu verdienen

​2. Webinare

Das siedelt sich in der Mitte an: Man braucht ein mäßiges Volumen an Webinarteilnehmern um den Betrag X zu verdienen

3. Das Telefon

Ich kann dir das Telefon nur ans Herz legen. Es fühlt sich natürlich an, wenn du es richtig machst und du hast auch wirklich hohe Conversion Rates. Das bedeutet: Du brauchst wirklich nur wenige Interessenten, um den Betrag X zu verdienen.

Jetzt zeige ich dir wie du deine Interessenten von gestern, von warmen Leads in heiße Leads umwandeln kannst.

Jetzt sehen wir uns erst mal an um was es in diesem Blogpost heute gehen soll:

  • Der Erfolg deines Onlinekurs-Businesses (3 Verkaufsarten)
  • 3 Vorteile (d)eines Phone Funnels
  • Vom warmen zum heißen Lead
  • Empfohlene Tools für deinen Phone Funnel: Typeform + Calendly

Der Erfolg deines Onlinekurs-Businesses ist nichts Persönliches….

Es spielt keine Rolle welche Haarfarbe, welche Augenfarbe du hast. Ob du groß klein, dick oder dünn bist.

Es ist auch kein Zufall…

Es ist Mathematik!

Was meine ich damit?

Das lässt sich auf die 3 Verkaufsarten zurückführen:

Wenn man zum Beispiel rein über E-Mail verkaufen würde, hätte man eine Conversion Rate von ca. 1-3 %.

Beim Verkauf über ein Webinar wären es ca. 5-10% und beim Verkauf über das Telefon 30%+ Conversion Rate.

Hier sehen wir ein paar Beispiele:

E-Mail:

Gehen wir davon aus, wir hätten 100 Leads, also 100 E-Mail Adressen und eine Conversion Rate von 1%, was bedeutet, einer von den 100 kauft.

Wenn dein Programm zum Beispiel 500 € kostet, würde das in einem Umsatz von 500€ resultieren.

Hätten wir 1.000 E-Mail Adressen und wir würden unsere Conversion Rate auf 2% pimpen, bei gleichbleibenden Preis, hätten wir einen Umsatz von 10.000€.

Aber diese 1.000 E-Mail Adressen und die Conversion Rate gilt es erst einmal hinzubekommen.

Webinar:

Wenn wir beim Webinar 100 Leads hätten, also 100 Teilnehmer und dort von einer Conversion Rate von 5% ausgehen, also 5 Menschen kaufen, dann würde das einen Umsatz von 5.000€ bringen, wenn unser Produkt 1.000€ kosten würde.

Wenn wir jetzt auf 500 Webinarteilnehmer hochgehen würden und ebenfalls unsere Conversion Rate noch ein bisschen pimpen würden, weil wir zum Beispiel unser Webinar verbessert hätten, dann hätten wir bei gleichbleibendem Preis einen fantastischen Umsatz von 35.000€.

Telefon:

Wenn wir jetzt zum Telefon gehen, hätten dort nur 50 Leads aber eine Conversion Rate von 30%, das bedeutet also wenn du mit 10 Leuten am Telefon sprichst und 3 davon kaufen würden, einen Preis von 1.500 € für dein Programm würden wir hier schon 22.500 € verdienen.

Auch hier wieder, wenn wir die Leads verdoppeln würden und die Conversion Rate gleichlassen ABER den Preis anheben, würde das in einen Umsatz von 75.000 € resultieren.

Wenn wir hochpreisig verkaufen, 3.000 €und mehr, empfiehlt sich definitiv das Telefon, denn wenn eine höhere Investitionssumme getätigt wird, möchte ich definitiv noch ein bisschen mehr Informationen und einen Ansprechpartner haben.

Es ist mir wichtig, dass du verstehst, dass es nicht reiner Zufall oder Glück ist, sondern es lässt sich alles mathematisch Begründen.

„Die Kombination aus Online-Interessentengewinnung und Offline-Verkaufen ist fast schon wie Magie.“

Warum ich hier von Magie spreche, siehst du anhand der folgenden 3 Vorteile.

3 Vorteile (d)eines Phone Funnels:

Genau das, können wir alles mit unserem Phone Funnel herausfinden.

Wenn du einen Phone Funnel für dich aufgesetzt hast bekommst du am Ende genau so eine Auswertung für dich:

Vom warmen zum heißen Lead:

Du siehst ganz oben in der blauen Zeile, die Fragen, die wir gestellt haben:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail
  • Aktuelle Situation
  • Größte Herausforderung
  • Wunschzustand
  • Monatliches Wunscheinkommen
  • Investitionsbereitschaft
  • Warum du?
  • Skype-Nummer
  • Phone-Nummer

Dort findet eine fantastische Vorqualifizierung statt, denn du siehst genau welcher Interessent das Potential hat, ein Traumkunde zu werden.

Du siehst seine Herausforderungen, seine aktuelle Situation und seinen Wunschzustand ect. Und du kannst wunderbar damit arbeiten.

Empfohlene Tools:

Wenn du mehr über Typefom und Calendly erfahren möchtest oder im Detail lernen willst, wie du einen erfolgreichen Phonefunnel aufbaust, schau doch gerne bei unserem 7TageCrashkurs vorbei.

Viel Spaß und wir sehen uns beim nächsten Mal!

Teile